TOEFL, IELTS & Co : Englischnachweise für das Australienstudium

Um für das Studium an einer australischen Universität oder einem College zugelassen zu werden, müssen internationale Bewerber in der Regel nachweisen, dass sie über ausreichend gute Englischkenntnisse verfügen. Ausnahmen gibt es meist nur für Bewerber aus englischsprachigen Ländern oder mit einem nachweisbar bilingualen Familienhintergrund.

Alle anderen Bewerber müssen im Vorfeld ihrer Bewerbung einen standardisierten Sprachtest absolvieren und dabei eine von der jeweiligen Hochschule vorgegebene Punktzahl beziehungsweise Niveaustufe erreichen. Die beiden gängigsten Sprachtests, die von den allermeisten australischen Hochschulen akzeptiert werden, sind der IELTS und der TOEFL.

IELTS („International English Language Testing System“):

Beim IELTS handelt es sich um einen ursprünglich vor allem im britischen Raum verbreiteten, aber inzwischen weltweit bekannten Sprachtest, der regelmäßig von den Carl Duisberg Centren und British Council in verschiedenen deutschen Städten angeboten wird. Die Testgebühr liegt derzeit bei € 170. Abgeprüft werden die Sprachfähigkeiten in den vier Bereichen Listening, Speaking, Reading und Writing. Die Punkteskala reicht von 1 (Non User) bis 9 (Expert User). Die durchschnittlich für ein Auslandssemester in Australien geforderte Punktzahl liegt bei 6.0-6.5, wobei es unter den Hochschulen durchaus Unterschiede nach oben oder unten gibt, da jede Hochschule die von ihr gewünschte Punktzahl selbst festlegen kann. Für komplette Studiengänge gerade im (Post-)Graduate-Bereich sind Punktzahlen von 6.5-7.0 die Regel. Weitere Informationen zum Test sowie zu den Testzentren und – terminen in Deutschland findet man unter www.ielts.org .

TOEFL („Test of English as a Foreign Language“):

Der TOEFL ist das nordamerikanische „Gegenstück“ zum IELTS, wird jedoch auch in Australien flächendeckend akzeptiert. Seit Oktober 2006 wird er in den zahlreichen Testzentren in Deutschland fast ausschließlich als so genannter „internet-based TOEFL“ angeboten. Anders als früher enthält er nun neben Listening, Reading und Writing ebenfalls eine „Speaking“-Komponente, so dass der IELTS und der TOEFL inzwischen in Bezug auf die abgeprüften Bereiche vergleichbar sind. Die maximal zu erreichende Punktzahl liegt bei 120, wobei 79-80 Punkte für die Zulassung zu einem Auslandssemester meistens ausreichen. Für (Post-)Graduate-Studiengänge können je nach Studienrichtung und Hochschule jedoch durchaus Punktzahlen von 90-100 Punkten gefordert werden. Die Teilnahme am Test kostet zur Zeit US$ 185. Unter www.toefl.org kann man sich umfassend über den TOEFL informieren und sich gegebenenfalls für den Test anmelden.

Alternativen für „Study Abroad“-Bewerber

Deutsche Studenten, die nur für ein oder zwei Semester in Australien studieren möchten, haben allerdings Glück: An den meisten australischen Universitäten gibt es nämlich Sonderregeln für deutsche „Study Abroad“-Bewerber, die es ihnen ermöglichen, auf den TOEFL oder IELTS zu verzichten und stattdessen ihre Englischkenntnisse durch den so genannten DAAD-Test nachzuweisen.

Der DAAD-Test (offiziell: DAAD Sprachzeugnis für deutsche Bewerber) wurde ursprünglich zur Überprüfung der Sprachkenntnisse der Bewerber für ein Stipendium des DAAD erstellt, viele australische (und neuseeländische) Hochschulen akzeptieren es jedoch inzwischen auch von deutschen Bewerbern, die kein DAAD-Stipendium bekommen. Der DAAD-Test kann direkt an den Sprachenzentren oder Englischen Seminaren der meisten deutschen Hochschulen absolviert werden und ist in den allermeisten Fällen kostenlos, was im Vergleich zu TOEFL und IELTS natürlich einen wichtigen Pluspunkt darstellt. Ein weiterer Vorteil iegt darin, dass der Test in der Regel recht kurzfristig absolviert werden kann. Der DAAD-Test stellt somit für viele „Study Abroad“-Bewerber eine preisgünstige und flexible Alternative zum TOEFL oder IELTS dar.

Manche australische Universitäten akzeptieren den DAAD-Test allerdings nur in Kombination mit einer bestimmten Englischnote im Abitur beziehungsweise in der Oberstufe, so dass es hier wichtig ist, das „Kleingedruckte“ in den Broschüren oder auf den Websites der Hochschulen genau zu lesen und gegebenenfalls bei College-Contact.com nachzufragen, um die richtige Entscheidung in Bezug auf den individuell notwendigen Englischtest zu treffen.

Anforderungen für Bachelor-, Master- und Promotionsprogramme

Bei Bewerbungen für ein komplettes Bachelor-, Master- oder Promotionsstudium in Australien fordert die überwiegende Zahl der Hochschulen auch von deutschen Bewerbern ein aktuelles TOEFL- oder IELTS-Ergebnis. Aus diesem Grund ist gerade bei einer geplanten Bewerbung für derartige Studienprogramme eine Vorlaufzeit von mindestens 6, besser aber 8 – 12 Monaten ratsam, um eine ausreichende Vorbereitung auf den Test über die im Buchhandel und in Bibliotheken erhältliche Vorbereitungsliteratur oder auch bei Bedarf über einen Vorbereitungskurs zu ermöglichen und damit die Chancen auf ein gutes Ergebnis zu maximieren.

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de
  • admin - Danke Victoria für den tollen Tipp! Das können wir nur bestätigen. Car Relocations kennen wir auch schon aus eigener Erfahrung. ...
  • Victoria - Ein Tipp für alle, die günstig von A nach B kommen wollen, dabei paar Sehenswürdigkeiten besuchen und mit der Zeit ...
  • Hans - Hallo Petra & Thomas, Frage zur australischen Staatbürgerschaft. Habt ihr die Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft beantragt und erhalten? Wenn ja, darf ich ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung