Op-Shops: Second-Hand-Läden in Australien

Einer der vielen Begriffe, ueber die ich zu Beginn in Australien oefter mal gestolpert bin, ohne genau zu wissen was sie bedeuten, ist der Begriff des op-shopping. Ein Op-Shop (kurz fuer opportunity shop) ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Second-Hand Laden.

Op-Shop in AustralienWie auch in Deutschland gibt es hier viele Leute, die es lieben in den Gebrauchtwaren-Laeden zu stoebern. Seltsamerweise scheint das op-shopping in Australien aber viel bekannter und auch gesellschaftlich akzeptierter zu sein.  Auch viele Jugendliche haben schon den Spass am „Ramsch-entdecken“ gefunden. Wenn du mal die Augen offen haelst, wirst du feststellen, dass es in fast allen Ortschaften, egal wie klein, irgendwo ein Op-Shop gibt. Dieser wird dann oft von 1-2 alten Damen betrieben, die dort jeden Tag freiwillig die Stellung halten und seltsam riechende Schuhe, verrostete Teekessel und unvollstaendige Kartendecks verkaufen.

Kann man dort wirklich noch Schnaeppchen machen? Jain. Die Op-Shops in den Ballungscentren sind meist schon so abgegrast, dass die coolen Retro-Artikel alle weg sind und man findet wirklich nur noch alten Ramsch. Wenn ihr aber unterwegs seid und in kleinen Staedtchen einen Op-Shop findet, lohnt es sich oft dort mal reinzuschauen. Neben kultigen Klamotten fuer 2-3 Dollar findet man oefter auch mal Alltagsgegenstaende aus den 60ern, 70ern oder 80ern.

Auch wenn Backpacker wohl weniger Interesse an alten Sesseln oder Oma’s Kaffeegeschirr haben, wenn ihr einfache Klamotten zum Fruit-Picking oder ein stylisches Shirt fuer die Party am Strand braucht, werdet ihr dort findig und das mit einem ultra-kleinen Budget. 😉

Ob man was kauft oder nicht, es macht manchmal Spass durch diese Zeugen der Zeit zu stoebern, die nicht selten einen kleinen Einblick in das Leben der aelteren australischen Generationen bieten.

Denkt dran: in Australien spricht man von op-shops und nicht von second hand shops!

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Micha schrieb am 02.08.2009:

Ach ja, diese Shops kenne ich auch schon. Vor ein paar Wochen war ich in Maryborough und da gibt es gleich ein paar von diesen Geschäften. Ich hab mir da ein Buch für 0,90$ gekauft.

Netter Beitrag :-)

Gruß Micha

Babel schrieb am 02.08.2009:

nich schlecht danke für die info 😉

Gregor schrieb am 03.08.2009:

hab auch öfter mal einen thrift shop/store gesehen, was wohl auch in US ein name dafür ist.

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de Lingoking-Banner
  • Erwin Günther - Du musst anmelden dass du deinen Hund mit nehmen willst, dann wird er dort untersucht. Wenn die Untersuchung grünes Licht ...
  • admin - Hi Steven, schau mal in deinemSpam Ordner. Oft werden die Mails von der Bank auch aussortiert, da "Finanz-Themen" oft als ...
  • Steven - Hi Leute, Ich hab ebenfalls vor einer Woche ein Account bei der westpac erstellt. Jedoch hab ich seit der Aktivierung per ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung