Geld nach Neuseeland überweisen – mit wenig Gebühren

06.01.2021 Autor: - in Business, Neuseeland - keine Kommentare

Anzeige
Geld nach Neuseeland überweisen

Wie man möglichst günstig Geld nach Neuseeland überweisen kann. Wer Rechnungen in Neuseeland zu bezahlen hat wird schnell mit diesem Problem konfrontiert. Man merkt, dass es gar nicht so einfach ist, weil die eigene Hausbank extrem hohe Gebühren aufruft. Auch eine SEPA Überweisung kommt nicht in Frage (da keine EU).

Wie überweist man also möglichst günstig Geld nach Neuseeland?

Per Banküberweisung:

Man kann über jedes beliebige Girokonto einer europäischen Bank (und somit auch von jeder deutschen Bank), Geld ins Ausland überweisen. Somit also auch nach Neuseeland. Allerdings mit erheblichen Preisunterschieden von Bank zu Bank. Wir empfehlen wirklich dringend (selbst bei nur 1 Überweisung!), vor der Überweisung unbedingt ins Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank zu schauen. Bzw. vorab zu erfragen, welche Gebühr für eine Neuseeland-Überweisung berechnet wird. Man wird überrascht sein, wie teuer diese oft sind, teilweise sogar absurd. Hierzu gleich mehr.

Per Überweisung über online Anbieter:

Viel günstiger ist hingegen die Überweisung über online Anbieter, z.B. TransferWise. Diesen nutzen wir von Australien-Blogger selbst auch für alle unsere Überweisungen nach Australien und Neuseeland, und sind damit seit Jahren mehr als zufrieden. Hierbei gibt man im Online Bereich von TransferWise die Überweisungsdaten ein. TransferWise bucht das Geld dann von deinem deutschen Bankkonto ab (gebührenfrei!). Anschließend zahlt es dem Empfänger in Neuseeland den Betrag kurz darauf aus (in neuseeländischen Dollar, direkt auf sein neuseeländisches Konto). Dir als Überweiser entsteht dabei nur eine geringe Gebühr, deutlich günstiger als bei der Hausbank.

Was kostet eine Überweisung nach Neuseeland?

Überweisungskosten bei der Hausbank

Bei klassischen Hausbanken kann man mit Gebühren von rund 30-60 Euro rechnen – je nach Höhe des zu überweisenden Betrages. Oft befinden sich sogar noch versteckte Gebühren zusätzlich in der Abrechnung, denn meistens wenden die Banken einen besonders schlechten Wechselkurs an, und erheben somit eine zusätzliche, „verdeckte“ Gebühr. Bei manchen Banken ist die fixe Gebühr sogar so niedrig, dass die Überweisung „sehr günstig aussieht“, aber durch den schlechten Wechselkurs deutlich verteuert wird. Sozusagen durch die Hintertür.

Beim Online-Anbieter

Bei TransferWise wird der tagesaktuelle Wechselkurs (der sogenannte Devisenmittelkurs) verwendet. Hier geht man also kein Risiko ein, beim Wechselkurs große Nachteile zu haben. Die Gebühr der eigtl. Überweisung richtet sich bei TransferWise dann prozentual am zu überweisenden Betrag. Das hat den Vorteil, dass man sehr kleine Beträge, trotzdem sehr günstig überweisen kann. Bei höheren Beträgen wird man entsprechend etwas mehr zur Kasse gebeten, ist aber immer noch deutlich günstiger als die Überweisung bei der Hausbank. Selbst bei Beträgen über 5.000 Euro.

Gebührenrechner:

Die exakte Gebühr kannst du selbstverständlich vorher genau erfahren, und mit wenigen Klicks direkt online berechnen. Und zwar im TransferWise Gebührenrechner.

Lohnt sich das auch bereits für 1 einzige Überweisung?

Die hohen Gebühren bei der Hausbank sollte man also auf keinen Fall akzeptieren, selbst wenn man nur 1 einzige Überweisung machen muss. Beispiel: Studiengebühren für neuseeländisches Auslandssemester, ein spezielles Ersatzteil, Reiseleistungen oder eine Überweisung von Mama und Papa für das weltreisende Kind ;). Denn selbst ab der ersten Überweisung lohnt sich dieser Spartrick. Man muss dazu kein neues Konto eröffnen, so dass der Aufwand auch nicht sonderbar groß ist. Es lohnt sich also auf jeden Fall.

Wie lange dauert eine Überweisung nach Neuseeland?

Dies hängt davon ab, ob man sich für die teure Hausbank oder den hier vorgestellten Spartrick entscheidet. Erstaunlicherweise, und entgegen der Erwartung, ist der günstigere Spartrick auch noch dazu das schnellere Verfahren. Während teure Überweisungen über die Hausbank teilweise bis zu 14 Tage dauern können (im Schnitt rund 8-10 Tage), geht es bei der Überweisung mit TransferWise deutlich schneller. In unseren Praxistests, waren die Beträge meistens innerhalb 2-4 Tage auf dem Konto des Empfängers in Neuseeland verbucht. Und damit mehr als doppelt so schnell.

Geht das auch in die andere Richtung? Also Geld von Neuseeland nach Deutschland zu überweisen?

Ja, selbstverständlich geht auch das. Man kann genauso gut auch Geld von Neuseeland nach Deutschland überweisen. Egal ob über die Hausbank oder den hier vorgestellten Trick über den Online Anbieter. Es entstehen dann zwar geringfügig andere Gebühren, diese sind in Summe aber in etwa gleich mit der Überweisung in die andere Richtung. Da gibt es also keinen großen Unterschied.

Sind Online-Überweisungen nach Neuseeland sicher?

Man sollte natürlich gerade bei online Anbietern genau hinschauen. Es gibt immer „noch einen billigeren“. TransferWise ist daher auch nicht die „absolut billigste“ Lösung. Man kann immer nochmal 1-2 Euro sparen. Allerdings empfehlen wir diesen Überweisungs-Anbieter aus unserer eigenen Erfahrung, da wir selbst schon seit über 5 Jahren damit arbeiten und regelmäßig selbst Überweisungen tätigen.

TransferWise ist vom deutschen TÜV geprüft und die Sicherheit bestätigt. Außerdem ist TransferWise mittlerweile der größte Anbieter weltweit für solche online Überweisungen, was zusätzlich ein Sicherheitsplus gegenüber kleinen, neuen Anbietern darstellt.

Wie und wo kann ich das jetzt machen?

Alle Infos und Möglichkeit direkt Überweisungen nach Neuseeland ausführen zu können, findest du hier.

Ein neuseeländisches Bankkonto eröffnen?

Wenn du regelmäßig Zahlungsverkehr mit Neuseeland hast, evtl. sogar in die andere Richtung, also dass du auch öfter Zahlungen aus Neuseeland erhalten willst, oder weil du z.B. in Neuseeland arbeiten möchtest, dann lohnt es sich direkt ein Konto in neuseeländischen Dollar zu eröffnen. Hierrüber haben wir einen eigenen, ausführlichen Artikel mit Anleitung geschrieben.

Lies hier, um zu erfahren, wie man ein „Bankkonto in Neuseeland eröffnet“.

Werbe-Hinweis und Disclaimer: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen. Dieser Text kann außerdem keine persönliche Beratung ersetzen. Bitte vergleiche die verschiedenen Überweisungsdienstleister selbst und entscheide anschließend, ob TransferWise auch für dich die beste Alternative ist. Wir empfehlen TransferWise jedoch mit gutem Gewissen und aus eigener, jahrelanger Erfahrung und Überzeugung.

    

Themenverwandte Artikel

Werbebanner

Kommentare (+)

Noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
  Beim Absenden des Kommentars werden die von dir eingegebenen Daten an australien-blogger.de gesendet und gespeichert. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den Button “Absenden”, erklärst du dich damit einverstanden.
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Werbebanner Preisvergleich für Campervans Australien Inlandsflüge-billiger.de Air BNB Banner

Beiträge suchen

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...

Kostenlose Checklisten

Australien-Blogger hat für dich kostenlose Checklisten erstellt, die du bestimmt gut gebrauchen kannst. Du kannst sie ganz einfach als PDF herunterladen:

Werbebanner Fernflüge nach Australien - Preisvergleich-Banner

Mehr auf unserer Australien-Wetter Übersicht


Australien-Blogger.de ist offizielle Empfehlung in den Reiseführern des Marco Polo Verlags:

  • Stefan - Bestellung einer Debit-Card kostet 6€ (mom. 5£).
  • Ronald - @Nicole, ich bin 1963 in Australien geboren (lebte als Baby nur 6 Mon. in Australien) und habe erst 1987 zufällig bemerkt, ...
  • woula - Hallo, weshalb wird in Australien nach Anfrage nach den Namen des Krankenhauses - unabhängig ob vom Arzt oder die Information ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung