Flugverspätung oder Flugausfall? Sichern Sie sich Ihre rechtmäßige Entschädigung!

13.09.2018 Autor: - in Tipps & Tricks - ein Kommentar

Anzeige
Entschädigung bei Flugverspätung

FairPlane verhilft Ihnen schnell, unkompliziert und ohne Risiko zu Ihrem Geld.

Flugverspätungen oder gar -ausfälle sind nicht nur ärgerlich, sie können auch den Urlaub oder die Geschäftsreise ruinieren. Um Fluggäste zu schützen, hat der Europäische Gerichtshof deshalb die Rechte für Passagiere in der sogenannten „Fluggastrechte-Verordnung“ gestärkt. Sie gibt sowohl die Anforderungen zur Auszahlung für als auch die Höhe der potentiellen Entschädigung vor, die Passagiere bei der Fluggesellschaft geltend machen können. Um aber auch tatsächlich Ausgleichszahlungen zu erhalten, nehmen Betroffene die Hilfe von Rechtsdienstleistern wie FairPlane in Anspruch.

Entschädigungen in Höhe von 250 bis 600 Euro

Die Fluggastrechte-Verordnung berechtigt Passagiere zu Entschädigungen in Höhe von bis zu 600 Euro. Voraussetzung dafür ist eine um mindestens drei Stunden verspätete Ankunft am Zielflughafen. Dabei dürfen keine sogenannten außergewöhnlichen Umstände vorliegen, auf die Fluglinien keinen Einfluss haben, wie beispielsweise Naturkatastrophen oder andere unvorhergesehene Extremsituationen. In solchen Fällen sind Fluglinien nämlich von ihrer Ausgleichspflicht befreit. Im Allgemeinen stehen Ihnen finanzielle Entschädigungen bei Reisen mit EU-Fluglinien, sowie Fluglinien aus Drittländern mit Abflug in der EU zu.

Die Höhe der Entschädigung richtet sich bei Flugverspätungen nicht nach dem Ticketpreis, sondern nach der zurückgelegten Distanz des Fluges. Flugstrecken bis zu 1.500 Kilometern werden mit 250 Euro entschädigt, bei mehr als 1.500 Kilometern haben Sie Anspruch auf 400 Euro, wobei der Maximalbetrag von 600 Euro bei Strecken über 3.500 Kilometern ausgezahlt wird.
Neben der finanziellen Entschädigung muss Sie die Airline auch am Flughafen entsprechend verpflegen. Bei Verspätungen von mehr als 2 Stunden stehen Ihnen Snacks, Getränke, sowie mindestens zwei Telefonate oder E-Mails zu. Kann der Flug erst am nächsten Tag fortgesetzt werden, haben Sie das Recht auf eine Übernachtung inklusive Transfer zum Hotel und zurück zum Flughafen.

Experten von FairPlane helfen bei Flugverspätungen

Das Team von FairPlane rund um den Fluggastrecht-Experten Prof. Dr. Ronald Schmid hilft Ihnen bei einer Verspätung kompetent, schnell und zuverlässig weiter. Somit erhöhen Sie aktiv Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Ausgleichszahlung. Ihren Anspruch können Sie für den jeweiligen Flug ganz bequem online überprüfen – und das sogar bis zu drei Jahre rückwirkend. Denn selbst wenn das Recht auf Ihrer Seite ist, ist es nicht immer einfach, die Entschädigungs-Forderung geltend zu machen. Juristen mit jahrelanger Erfahrung können diesen Prozess beschleunigen und Ihren Anspruch erfolgreich einfordern. So können Sie sich schon ganz unbesorgt um Ihre nächste Flugreise kümmern, während sich Experten um die Arbeit kümmern.

Ein finanzielles Risiko gehen Sie mit Fairplane übrigens nie ein! Dafür sorgt die rein erfolgsbasierte Provision, die nur dann fällig wird, wenn der Antrag zur Entschädigung auch tatsächlich zu Ihren Gunsten entschieden wird. Verschenken Sie Ihr Geld nicht an die Fluglinien, sondern nutzen Sie Ihr Recht! Mit der Verspätung hatten Sie schließlich schon genug Ärger am Hals.

Werbe-Hinweis: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Fairplane (FP Passenger Service GmbH) und ist ein Advertorial/Anzeige, also werbliche Kommunikation.

    

Themenverwandte Artikel

Werbebanner

Kommentare (+)

Rainer Schultze schrieb am 22.03.2018:

Wenn ein Flug zu spät startet, kann das für die Betroffenen einiges an Stress und Frust bedeuten. Ganz abgesehen von dem Faktor, dass sich eine oft anstrengende Reise dadurch ungeplant in die Länge zieht, und man dann ungeplant mehr Zeit am Flughafen verbringen muss, können sich daraus auch handfeste Probleme ergeben. Geschäftsreisende verpassen am Zielort möglicherweise einen wichtigen Termin. Und wenn es sich beim verspäteten Flug um einen kurzen Zubringerflug für eine Langstreckenverbindung handelt, und man diese verpasst, ist der Ärger meist richtig groß.

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
  Beim Absenden des Kommentars werden die von dir eingegebenen Daten an australien-blogger.de gesendet und gespeichert. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den Button “Absenden”, erklärst du dich damit einverstanden.
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Werbebanner Preisvergleich für Campervans Australien Inlandsflüge-billiger.de Air BNB Banner

Beiträge suchen

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...

Kostenlose Checklisten

Australien-Blogger hat für dich kostenlose Checklisten erstellt, die du bestimmt gut gebrauchen kannst. Du kannst sie ganz einfach als PDF herunterladen:

Werbebanner Fernflüge nach Australien - Preisvergleich-Banner

Mehr auf unserer Australien-Wetter Übersicht

  • marie - Wo kann man denn angeben dass man zu zweit in eine Familie will?
  • Hanna - Hallo Kai, Ich bin Künstlerin und zur Zeit in Deutschland. Ich habe aber noch meine ABN aus Australien und bin ...
  • BEISSNER - Mein Sohn lebt in Camberra und bleibt 7 Jahre wenn nach Deutschland kommt muss er eine ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung