Die 10 besten Campingplätze an der Westküste Australiens

Anzeige
Campingplatz Westaustralien
Eine Camper-Reise an die Westküste Australiens ist wirklich ein Trip, den man nicht verpassen sollte. Stellt euch auf fantastische Surf-Orte, eine atemberaubende Vielfalt an Nationalparks, 1.150km wunderschöne Küste, absolut idyllische Campingplätze und schroffe Gebirgsketten vor und schon ist man auf halbem Wege angekommen. Die Westküste Australiens ist mit einer der atemberaubendsten Landschaften der Welt gesegnet. Es lässt sich nicht leugnen, dass Camping der beste Weg ist, alles an der Westküste zu sehen und auch zu erleben.

Hier sind unsere 10 schönsten und besten Campingplätze an der Westküste Australiens:

1. Cape Range National Park, Exmouth

Der Park erstreckt sich über 50.581 Hektar und seine nördliche Grenze liegt nur 40 Kilometer (oder 45 Minuten) von Exmouth entfernt. Die Tierwelt ist reichhaltig mit einer Vielzahl von Vögeln, Emus und roten Kängurus. Der Park erwacht im Winter mit Wildblumen zum Leben und beherbergt 630 Pflanzenarten sowie mehr als 100 Arten von Landvögeln und einheimischen Beuteltieren. Haltet Ausschau nach Mulla Mullas, einheimischen Fuschias und Fächerblumen innerhalb des Parks.
Der beste Campingplatz im National Park ist Osprey Bay. Dieser bietet Stellplätze an, die groß genug für Zelte, große Wohnwagen und all das Spielzeug sind, welches ihr mitnehmen wollt! Die Aussicht über die Bucht und hinaus auf das Ningaloo Riff ist hier spektakulär! Mit einfachem Zugang zum Strand könnt ihr schwimmen, schnorcheln, Kajak fahren, mit eurem SUP auf das Wasser gehen, sowie vieles mehr. Somit könnt ihr mit eurem Boot auch direkt vom Strand aus starten. Durch eine kürzlich erfolgte Aufwertung des Campingplatzes gibt es nun einen Fußweg nach Norden, der bis zur Sandy Bay führt.
Der Campingplatz verfügt über Grubentoiletten, die von den Gastgebern gut gewartet werden. Zusätzlich gibt es Zeltplätze mit elektrischen Anschlüssen.

Ausstattung: Toiletten (alle Campingplätze)
Zugang: Zweiradantrieb
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Kraftstoff und Vorräte: Exmouth (66 km)
Gebühr: $15 Parkeintritt (einmalig), $8 p. Person p. Nacht (Camping Gebühr)

https://parks.dpaw.wa.gov.au/park/cape-range

2. Edel Land National Park, Shark Bay

Der bekannteste Park am westlichsten Teil des australischen Festlandes ist Edel Land National Park. Dieser bietet massive Sanddünen, einsame Strände und windgepeitschte Kalksteinklippen. Die zwei Campingregionen Steep Point sowie Shelter Bay sind besonders schön, da diese direkt am Strand liegen. Die meisten Campingplätze in der Region Steep Point liegen entlang der Shelter Bay, etwa 10km vom eigentlichen Steep Point entfernt. Ihr könnt hier direkt am Strand campen und es ist ein gut vom Wind geschützter Platz (Geschützt ist in diesem Zusammenhang ein eher relativer Begriff, da es sich immer noch um Western Australien handelt. Dementsprechend müsst ihr stets mit ein bisschen Wind rechnen).

Ausstattung: Keine Annehmlichkeiten
Zugang: Zugang nur mit Allradantrieb
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Kraftstoff und Vorräte: Denham (232 km)
Gebühr: $15 Parkeintritt (einmalig), $8 p. Person p. Nacht (Camping Gebühr)

https://parks.dpaw.wa.gov.au/park/edel-land

3. Francois Peron National Park

Der Francois Peron National Park ist bekannt für seine weißen Strände und das blaue Wasser. Dies macht es umso besser, dass ihr an einigen von ihnen euer Zelt aufschlagen könnt. Es gibt hier fünf kleine Campingplätze am Strand, die alle einen Zugang zu den atemberaubenden Stränden der Region bieten. Dies gilt für Big Lagoon, Gregories, South Gregories, Bottle Bay und Herald Bight. Zudem gibt es Toiletten und einige öffentliche Grillplätze. Allerdings müsst ihr aufgrund der Abgelegenheit auf Strom, fließendes Wasser sowie Trinkwasser verzichten, was euch hier zu kompletten Selbstversorgern macht. Eine gewisse Vorbereitung ist daher erforderlich.

Ausstattung: Toiletten, Bootsrampe, Barbecue
Zugang: Zugang nur mit Allradantrieb
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Kraftstoff und Vorräte: Denham (4 km)
Gebühr: $15 Parkeintritt (einmalig), $8 p. Person p. Nacht (Camping Gebühr)

https://parks.dpaw.wa.gov.au/park/francois-peron

Camping am Sandy Cape

4. Sandy Cape Recreation Park, Jurien Bay

Und hier kommt Nummer 4 unserer 10 besten Campingplätze in Westaustralien. Der Sandy Cape Recreation Park liegt nur 10 km nördlich von Jurien Bay. Wenn ihr einen Besuch plant, hier ist ein heißer Tipp: Packt bitte hochwertige Zeltheringe ein. Aufgrund der Menge an Kalkstein in der Region von Jurien Bay ist es fast unmöglich, normale Zeltheringe in den Boden zu hämmern. Ihr solltet Polypropylen- oder Eisenheringe mitbringen. Diese sind in der Regel stark genug, um in die harte Felsoberfläche geschlagen zu werden, ohne dabei zu verbiegen. Es gibt nichts Schlimmeres, als am Campingplatz anzukommen und festzustellen, dass ein wichtiger Teil der Ausrüstung fehlt. Diese lässt sich aufgrund der Entfernungen nicht einfach nachträglich besorgen.
Als Alternative zu einem Campingplatz, gibt es die Möglichkeit des „Buschcamping„. Das heißt, dass ihr überall im Sandy Cape Reservat campen könnt. Platz dafür ist an über 10 km langen Küstenlinie genügend vorhanden.
Bootsfahrten mit kleineren Booten sind in der Gegend sehr beliebt. Ebenso ist das Angeln am Strand sowie die Erkundung der 4WD-Strecken tolle Erfahrungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Es gibt einige geschützte Buchten, die wirklich atemberaubend sind und in denen man die einzigartige Landschaft in Ruhe genießen kann. Den Bereich Sandy Cape sowie die wichtigsten Campingbereiche lassen sich problemlos mit dem Auto erreichen. Hier ist ein Fahrzeug mit Zweiradantrieb absolut ausreichend. Allerdings ist für alle anderen Bereiche des Parks, welche etwas abgelegener liegen, ein Fahrzeug mit Allradantrieb notwendig.

Ausstattung: Öffentliche Toiletten (selbstkompostierende Toiletten mit langer Fallhöhe), öffentlicher Grillplatz und Picknicktische, kein Trinkwasser oder Strom
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Ja, Haustiere müssen allerdings immer an der Leine geführt werden. Die vollständigen Richtlinien für Haustiere findet ihr auf der Website des Campingplatzes.
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Jurien Bay (10km)
Gebühr: $20 pro Nacht + $3 pro Person

https://www.dandaragan.wa.gov.au/Profiles/dandaragan/Assets/ClientData/Document-Centre/publications/Sandy_Cape_Code_of_Conduct.pdf

5. Milligan Island Eco Camping, Green Head

Zwischen den Städten Green Head und Leeman liegt der Campingplatz Milligan Island. Es ist ein großartiger Ort für Camper, die ein ruhiges Küstenerlebnis suchen. Die Campingplätze befinden sich auf sehr verdichteten Untergrund. Wenn ihr also mit einem Zelt kommt, stellt bitte sicher, dass ihr hochwertige Heringe sowie zusätzliches Werkzeug für den Zelt Aufbau mitnehmt.

Ausstattung: Toiletten (Falltoiletten), schattige Bereiche, öffentliche Grills; Kein fließendes Wasser oder Strom.
Zugang: Alle Fahrzeuge.
Haustierfreundlich: Ja, Haustiere müssen allerdings immer an der Leine geführt werden. Die vollständigen Richtlinien für Haustiere findet ihr auf der Website des Campingplatzes.
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Leeman (12 km)
Gebühr: $15 (nur Bargeld) pro Nacht pro Fahrzeug

https://www.coorow.wa.gov.au/coast-to-coorow/visitor-information-camping.aspx

6. Dales Campground, Karijini National Park

Mit mehr als 6000 Quadratkilometern an Naturgrundstücken ist der National Park Pilbara’s Karijini ein Paradies für Abenteuerlustige. Die Mischung aus Schluchten, 2500 Millionen Jahre alte Felsen sowie massive Bergen, die sich aus flachen Tälern erheben, bilden einen tollen Spielplatz für naturliebende Abenteurer.
Der Park ist 1200 Kilometer von Perth entfernt. Durch diese Abgelegenheit ist der Park nichts für diejenigen, die nicht ohne Handyempfang leben können. Der Dales Campground ist einer
von zwei Orten im Park, an denen ihr übernachten könnt. Vom Campingplatz aus könnt ihr zur Dales Schlucht laufen. Der hier gelegene Farn Pool sowie Fortescue Wasserfall laden zum Schwimmen ein und halten eine tolle Abkühlung bereit. Von hier aus könnt ihr weiter zum Circular Pool wandern. Es ist zu empfehlen, den den Park in den kühleren Monaten (zwischen Juni und September) zu besuchen, da es ansonsten tagsüber extrem heiß werden kann.

Ausstattung: Buschtoiletten, schattige Bereiche, öffentliche Grills. Kein fließendes Wasser oder Strom.
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Auski Tourist Village (83km)
Kosten: $11 Erwachsene pro Nacht, $3 Kinder pro Nacht.

https://parks.dpaw.wa.gov.au/site/dales-recreation-area

7. Monkey Mia

Und weiter geht es mit Nummer 7 unserer 10 besten Campingplätze in Westaustralien: Am Rande des Francois Peron National Parks liegt Monkey Mia, welches eines der bekanntesten Urlaubsziele Western Australiens ist. Die Monkey Mia Delfin Erlebnis wird von WA Parks & Wildlife geleitet. Bekannt ist Monkey Mia aufgrund der hier ansässigen Delfine und der einzigartigen Begegnung mit diesen Tieren am Strand. Die Delfine kommen in Monkey Mia jeden Morgen zum Strand, sodass ihr die wilden Flaschennasen-Delfine im knietiefem Wasser beobachten könnt. Die Park Rangers bieten eine begrenzte Anzahl frischer Fische zur Handfütterung durch einige wenige glückliche Personen an. Da es sich um wilde Delfine handelt, ist dies ein wirklich einzigartiges Erlebnis.
Darüber hinaus ist Denham und Monkey Mia ein beliebter Ort für Familien und diejenigen, die nicht nur die berühmten Delfine sehen möchten. Denham und Monkey Mia bieten Campern unglaubliche Strände, Wanderwege durch rote Sanddünen und atemberaubende Aussichten.

Ausstattung: Toiletten, öffentliche Küche / Grills, schattige Bereiche
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Ja, Haustiere müssen allerdings immer an der Leine geführt werden. Die vollständigen Richtlinien für Haustiere findet ihr auf der Website des Campingplatzes.
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Denham (26km)
Gebühr: $38 pro Nacht

https://parksandresorts.rac.com.au/monkey-mia/

Coral Bay Campingplatz

8. Bayview Coral Bay

Die kleine Stadt Coral Bay signalisiert den Beginn der großen Region des Ningaloo Riff, mit einem wunderschönen Korallenriff nur wenige Meter vor der Küste. Coral Bay ist ein kleines, vielseitiges Paradies. So ist hier karges, trockenes Rinderland zu finden, auf dem Schafe umherstreifen und Trucker den Kängurus ausweichen. Auf der anderen Seite bildet das türkisblaue Wasser, weiße Sandstrände und das Ningaloo Riff mit seinem Reichtum an Meereslebewesen einen Anziehungspunkt für Besucher.
Mitte März bis Mitte Juni ziehen Walhaie die Küste hinauf. Darüber hinaus sind rund um das Riff große Mantas zu finden, welche ganzjährlich in Coral Bay ansässig sind. Zusätzlich gibt es von Juli bis Oktober die Buckelwale zu sehen. In Coral Bay werden eine Vielzahl an Schnorchel Touren angeboten, auf denen ihr die großen Riesen aus nächster Nähe beobachten könnt.

Ausstattung: Toiletten, öffentliche Küche / Grills, schattige Bereiche
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Coral Bay (unmittelbare Nähe)
Kosten: $48 pro Nacht für einen Platz mit Stromanschluss, $43 pro Nacht für einen ohne Stromanschluss

http://www.ningaloocoralbay.com

9. Honeymoon Pool Campingplatz, Wellington National Park

Wenn ihr auf der Suche nach einem Campingplatz mit vielen Outdoor-Aktivitäten seid, dann ist der Wellington National Park genau das Richtige für euch. Der Collie River ist an dieser Stelle tief und eine überdachte Plattform bietet einen großartigen Bereich, indem ihr euch in der Sonne auszuruhen könnt. Zwei Treppen führen in das kühle Nass hinunter. Die Einrichtungen hier sind ein relativer Luxus für Buschcamping, da es Toiletten mit Spülung gibt!
Die Parkmöglichkeiten für den Tagesbereich sind begrenzt. Dementsprechend solltet ihr möglichst früh ankommen, um einen Stellplatz zu erhalten.

Ausstattung: Toiletten mit Spülung, Picknick Tische, öffentliche Grillmöglichkeiten
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Nein
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Waterloo (34km)
Kosten: $15 pro Fahrzeug (einmalig), $8 pro Person pro Nacht

https://parks.dpaw.wa.gov.au/connect/read/book-online-now-camping-wellington-nationalpark

10. Cleaverville Campground

Cleaverville ist ein Campingplatz, der von der Grafschaft Roebourne betrieben wird. Er liegt zwischen Cleaverville und Rocky Creek und bietet genügend Platz für eine große Anzahl von Campern. Er ist sehr beliebt bei Senioren, die sich dort oft wochenlang aufhalten. Der Campingplatz ist so besonders, da eine Vielzahl an Aktivitäten geboten sind. So kannst du hier unter anderem Bootfahren, Angeln, Schnorcheln, Entspannen sowie die Gesellschaft anderer Camper genießen.
Die Straße von Cleaverville ist vom North West Coastal Hwy aus zu erreichen. Es handelt sich um eine Kalkstein-/Schotterstraße, die den ganzen Weg bis zu den Campingplätzen führt und in einem vernünftigen Zustand gehalten wird. Trotzdem solltet ihr die Geschwindigkeit niedrig halten und vorsichtig fahren.

Nebensaison: 1. Oktober bis 30. April. Während der Nebensaison fallen keine Gebühren an.

Ausstattung: Toiletten, öffentliche Küche / Grills, schattige Bereiche, Bootsrampe
Zugang: Alle Fahrzeuge
Haustierfreundlich: Ja, Haustiere müssen allerdings immer an der Leine geführt werden. Die vollständigen Richtlinien für Haustiere findet ihr auf der Website des Campingplatzes.
Nächste Stadt für Treibstoff und Vorräte: Karratha (41km)
Kosten: $16 pro Nacht

https://karratha.wa.gov.au/sites/default/files/uploads/CAMPING_Cleaverville-web.pdf

Tipps fürs Autofahren im australischen Outback (Westküste):

Das war unsere Auswahl an den 10 schönsten und besten Plätzen für dein Camping Abenteuer an der Westküste Australiens. Wir hoffen es war auch für dich ein Plätzchen dabei 🙂 Da aber nicht nur die Stellplatz-Suche, sondern auch das Fahren selbst zum Camping Urlaub gehört sind hier noch ein paar Tipps, die ich euch beim Fahren mit eurem Wohnmobil/Camper im australischen Outback an der Westküste empfehle:

    • Fahrt mit eurem Wohnmobil/Camper bitte nicht bei Nacht. Bei Nacht laufen vermehrt Tiere auf die Fahrbahn, welche aufgrund der Dunkelheit nur schwer und sehr spät zu sehen sind. Von Ferkelschweinen über Kühe bis hin zu Kängurus kommt hier alles vor. Ein Zusammentreffen mit einem Tier auf der Straße endet in der Regel fatal – für dich oder das Tier.
    • Stellt sicher, dass ihr stets mindestens 10 Liter Wasser pro Person in eurem Camper/Auto habt. Im Falle einer Panne kann dies zum Lebensretter werden.
    • Ich empfehle die App „Wikicamps“. Es war unser Anker für die Reise, als es darum ging, freie Lager an der gesamten Westküste zu finden.
    • Stellt sicher, dass euer Wohnmobil/Camper vollständig gewartet ist, bevor ihr losfahrt. Ihr wollt nicht im Outback stehen und feststellen, dass euer Öl gewechselt werden muss oder ein Schaden am Auto besteht!
    • Wenn sich zwei oder mehr von euch im Auto / Campingbus befinden, wechselt euch beim Fahren regelmäßig ab. Die Entfernungen sind lang und Übermüdung kann schnell fatal werden. Medizinische Hilfe braucht aufgrund der Entfernungen sehr lange um euch zu erreichen.
    • Fahrstrecken sollten stets im Vorfeld geplant sein. Falls ihr euch unsicher seid, solltet ihr euer Fahrzeug tanken, wenn ihr eine Tankstelle erreicht. Zusätzlich empfehle ich einen Ersatzkanister mit Benzin mitzunehmen.
    • Vergesst nicht viele Fotos zu machen.

Westaustralien Cape Range

Camping ist die ultimative Therapie

Egal wohin ihr fahrt oder für welche Campingplätze ihr euch entscheidet, eine Reise durch Western Australien in eurem Wohnmobil oder Wohnwagen ist eine einzigartige Erfahrung und wird euch lange Zeit positiv in Erinnerung bleiben.
Wie ihr seht, ist Western Australien voll von unglaublich schönen Campingplätzen, die nur darauf warten, von euch erkundet zu werden. Wenn ihr überlegt eine Campingreise in Western Australiens zu unternehmen, dann solltet ihr nicht länger überlegen und dies unbedingt tun!

Man kann zu hundert Prozent abschalten. Das genießen der Natur und all ihre Ruhe. Ihr wacht mit Vogelgezwitscher auf, statt mit dem Lärm vorbeifahrender Autos und eurem Wecker. Ihr seid isoliert und weit weg von eurem Alltag.
Es gibt sogar einige Gebiete an der Westküste, in denen Einheimische und Regierungsstellen es möglich gemacht haben, dass ihr sogar ein Zelt mit Meerblick aufstellen könnt. Ob ihr nun Tage in der Brandung verbringt oder euch mit der einheimischen Tierwelt anfreunden möchtet, auf den Campingplätzen an der Westküste, könnt ihr im Handumdrehen eure nächste Nacht unter den Sternen planen.

Wo befindet sich euer verstecktes Campingjuwel in Western Australiens? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Ein passendes Camper-Fahrzeug findest du in unserer Fahrzeug-Suchmaske:

Disclaimer-Hinweis: Die in diesem Artikel erwähnte/verlinkte Seite „CamperHero.de“ ist Teil der BackpackerPack GmbH, zu der auch dieser Blog (Australien-Blogger.de) gehört. Erwähnungen erfolgen in eigenem wirtschaftlichem Interesse, und sind werbliche Kommunikation. Außerdem enthält dieser Text Affiliate-Links und eine Camper-Suchfunktion. Klickt man auf solche Links bzw. bucht über die Camper-Suchfunktion, erhält Australien-Blogger.de eine erfolgsabhängige Werbevergütung ausgezahlt.

    

Themenverwandte Artikel

Werbebanner

Kommentare (+)

Noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
  Beim Absenden des Kommentars werden die von dir eingegebenen Daten an australien-blogger.de gesendet und gespeichert. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den Button “Absenden”, erklärst du dich damit einverstanden.
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Werbebanner Preisvergleich für Campervans Australien Inlandsflüge-billiger.de Air BNB Banner

Beiträge suchen

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...

Kostenlose Checklisten

Australien-Blogger hat für dich kostenlose Checklisten erstellt, die du bestimmt gut gebrauchen kannst. Du kannst sie ganz einfach als PDF herunterladen:

Werbebanner Fernflüge nach Australien - Preisvergleich-Banner

Mehr auf unserer Australien-Wetter Übersicht

  • Ronald - @Nicole, ich bin 1963 in Australien geboren (lebte als Baby nur 6 Mon. in Australien) und habe erst 1987 zufällig bemerkt, ...
  • woula - Hallo, weshalb wird in Australien nach Anfrage nach den Namen des Krankenhauses - unabhängig ob vom Arzt oder die Information ...
  • Jonathan - Hi zusammen, ich habe WIrtschaftsingenieurwesen studiert und lote gerade die Möglichkeiten für ein Visum aus. U.a. ist ein Skill Assessment ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung