Work & Traveller: meine Jobs in Australien

Wer in Australien Arbeit finden will, hat es eigentlich als Reisender relativ einfach. Die folgenden veschiedenen Möglichkeiten habe ich während meines Reisens dort genutzt und kann diese auch Jedem empfehlen, der eine tolle Zeit haben möchte. In Down Under gibt es natürlich viele verschiedene Arten von Jobs – die Folgenden habe ich in meiner Zeit als Work & Traveller gehabt und kann euch etwas davon erzählen:

Fruitpicking

Wenn ihr euch an der richtigen Stelle befindet, das heißt dort, wo die Saison gerade läuft, gibt es keine Probleme Arbeit zu finden. Diese wird euch nachgeworfen, weil die Früchte in einer gewissen Zeit geerntet sein müssen und die Farmer deswegen gar nicht genug Arbeiter finden können. Man verdient zwischen 14 A$ und 18 A$ pro Stunde, je nach Art der Bezahlung (pro Eimer, pro Stunde … ?)

Weil man als Fruitpicker nur 13 % Steuern zahlt, ist das gar nicht schlecht. Normalerweise liegt der Steuersatz bei etwa 32,5%.  Weil man in Australien aber, sobald man auf dem Land (remote areas) arbeitet, aus irgendeinem Grund als resident for tax puposes besteuert wird, kann man geringer Steuern geniessen.

Benötigt werden:

  • Karte, auf der die seasons aufgemalt sind oder die Harvestline anrufen
  • Hut , Sonnencreme und eine Wasserflasche mitbringen!

Arbeiten auf dem Bau

Da kann ich euch aus eigener Erfahrung nur Darwin empfehlen, da ich nur dort auf dem Bau gearbeitet habe, aber dort kann man bis zu 35$ pro Stunde verdienen. Das muss man halt nur vorher wissen. Verkauft euch nicht billiger, also auf keinen Fall für weniger als 20$ auf ABN arbeiten, denn das habe ich am Anfang gemacht und hinterher bemerkt, dass wir uns selbst reingelegt haben.
Unbedingt eine ABN (Australian Business Number) beantragen, denn damit zahlt ihr erstmal keine Steuern und könnt dann hinterher in der Steuererklärung soviel absetzen, dass ihr noch was zurückbekommt. Wie das läuft, am besten mal beim Arbeitgeber oder bei anderen Leute auf dem Bau nachfragen. (Siehe auch diese Website zum Thema Taxback)

Benötigt werden:

  • Steel cap boots (ca. 50$ – 100$)
  • Versicherung  (ca. 50$/Monat) oder eine Auslandskrankenversicherung aus Deutschland, die euch beim Arbeiten auf dem Bau deckt. Solltet ihr sowieso haben, wenn ihr als Work & Traveller unterwegs seid! Empfehlung: Work&Travel Auslandskrankenversicherung

Minenarbeit

„Ganz Western Australia ist von Goldminen besetzt. Ganz Western Australia ? Nein, ein kleines Dorf namens Kalgoorlie leistet erbitterten Widerstand.“

In Kalgoorlie befindet sich der Superpit, die größte offene Mine der Welt. Bilder davon sind nicht so eindrucksvoll wie der Anblick selbst. Ein 500 Meter tiefer und 3 Kilometer langer Krater in dem die Trucks mit Reifen fahren, die die Größe eines kleinen Baumes haben.

Wer in Kalgoorlie arbeiten möchte, sollte Bier mögen und auch anpacken können. Ich habe am Schluss 3 Meter lange und 50 Kilogramm schwere Metallstangen bei 40 Grad Hitze gestemmt und diese in einen Drillmechanismus eingepasst. Das ganze zehn Stunden lang für vier Wochen am Stück. Man kann einfach an Arbeit kommen, allerdings sollte man 3-6 Monate einplanen, in denen man dann wirklich viel Geld verdienen kann, teilweise zwischen 200 und 400 Dollars pro Tag vor Steuern, also brutto.

Benötigt werden:

  • Steel cap boots (ca. 50$ – 100$)
  • Medical check (ärztlicher Test, dass man Fit ist) ca. 100$
  • Drug and alcohol test (ca. 20$)
  • Police clearance (ca. 40$)
  • Marcstar Kurs (ca. 120A$ – das ist ein Minensicherheitskurs und dauert einen Tag, wird vor Ort angeboten)

Ihr seht , es ist etwas aufwendiger, aber das Geld habt ihr sehr sehr schnell wieder eingeholt. Wer schon länger als zwei Jahre seinen Führerschein hat kann einen HR-Licence-Kurs machen, was dann bedeutet, dass ihr Trucks fahren könnt und reich werdet… 😉

Hier gilt wie immer beim Jobsuchen: Hinfahren und mit den Leute reden.

Arbeit in Nightclubs, Pubs, Dicotheken und Restaurants

Die findet ihr eigentlich auch überall, vor allem in Darwin, Cairns, Brisbane, Sydney und Melbourne. Hier gilt manchmal die Regel:  Je kleiner die Stadt, desto besser findet man was. Es gibt zwar in den grossen Metropolen mehr Cafes, Pubs, Nachtleben und Gastronomie Jobs ueberhaupt, aber dort gibt es natuerlich auch viel viel mehr Backpacker, die auf Jobsuche sind. Daher lieber mal in kleineren Staedten und Orten versuchen!

Fazit:

Grundsätzlich kann man sagen, dass man in Australien immer und fast überall Arbeit findet, wenn man arbeiten will. Das Einfachste ist, regelmäßig die schwarzen Bretter in Hostels und Pubs durchzulesen und von Arbeitgeber zu Arbeitgeber zu laufen (was wir in Deutschland nicht wirklich gewohnt sind). Auch wenn es oft nicht so aussieht, in den kleineren abgelegeneren Orten, findet man oft schneller etwas, als in den ueberlaufenen Grossstaedten!

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Funkilus schrieb am 19.12.2008:

Sehr schöner Beitrag. Das sich das Arbeiten im Minengeschäft so lohnt wusste ich bisher nicht.

Andi schrieb am 06.10.2009:

Toller Beitrag.

Minenarbeit hatte ich eigentlich nicht unbedingt eingeplant, aber ab nach Kalgoorlie! 😉

Elias schrieb am 19.03.2010:

Zu welcher Zeit hattest du den Minen- Job? Glaube da kommt man jetzt nicht mehr ganz so leicht rein…

feli schrieb am 16.01.2011:

klingt so, als würde man vor allem bei körperlich sehr anstrengend jobs arbeit finden und gut geld verdienen. als frau hat man es da etwas schwerer, oder? kann jemand dazu etwas sagen?
lg

M schrieb am 04.08.2011:

Wie ist bei euch so das Verhältnis zwischen Arbeiten und Reisen?

Für wie viele Wochen arbeitet ihr um dann wie lange hinterher reisen zu können?

Mit dem Ziel (vllt abgesehen von Initialausgaben) finanziell ohne grosse Einbußen durchs Land zu kommen.

Lennart schrieb am 21.09.2011:

Hey,
wie bist du denn an die Jobs (vor allem auf dem Bau und in der Mine) rangekommen. Hast du da vll. eine Telefonnummer, oder hast du das ueber ein Buero gemacht ?

Liane Lausch schrieb am 25.09.2011:

Hey Lennart, wir sind zwar schon Rentner, aber wir haben über die HanseMerkur eine Reiseversicherung für 89,00€ pro Monat abgeschlossen, das tolle dabei ist Du kannst jeden Monat bezahlen und mußt nicht für das ganze Jahr in voraus löhnen, uns hat das unser Versicherungsmakler rausgesucht. Da hast Du den Vorteil gegenüber Versicherungsvertretern, die verkaufen nur ihre eigene Gesellschaft. Eine Anfrage beim Makler kostet Dich nichts.Viel Glück in OZ.
Liane

Timo schrieb am 27.10.2011:

Hey!
Beeindruckender Bericht!
Ich habe ihn gefunden, weil ich auch nach Minenarbeit gesucht habe.
Sag mal, du sagst zum Einen, man soll 3-6Monate einplanen, hast selber aber nur 4 Wochen gearbeitet – verstehe ich das richtig?
Gibt es eine mindestarbeitszeit?
Wie kommt man an die Jobs in Kalgoorlie?

Würde mich sehr über eine Antwortmail freuen!
Bin ebenfall deutscher Backpacker 😉

Cheers

Christian schrieb am 23.11.2011:

Hey! könntest du mir sage wo ich näheres über den HR licence kurs herausfinde?
lg Chris

Benni Hoch schrieb am 29.11.2011:

Hey

Wahnsinns Beitrag!!

Ich studiere momentan noch, aber plan ein Jahr Auszeit und würde auch gerne in einer Mine arbeiten, am liebsten als Trucker :)

Könntest du mit mir bitte Kontakt aufnehmen und mit ein paar hilfreiche Infos geben? Wäre echt super!!

schönen Gruß

Benni

Ben schrieb am 11.03.2012:

Hey
echt guter Beitrag …
könntest du mir bitte genauere infos zur der minenarbeit zukommen lassen …
sind jetzt kurz vor Kalgorie

danke

Artur Herdt schrieb am 20.03.2012:

hallo

kann mir jemand helfen? ich möchte gerne dieses jahr nach australien fahren und dort arbeiten in den minen. kann mir jemand bitte helfen

Aurora schrieb am 04.02.2015:

Hallo!
Ich mache einen Beitrag zu Barpackern in den Minen von Australien- entweder Leute die das schon gemacht haben oder die gerade da hin fahren wollen.
Würde mich über eine Antwort freuen falls das auf euch zutrifft oder ihr jemanden kennt.

Liebe Grüße

Dani schrieb am 03.03.2015:

Hallo
Ich und ein Kumpel planen auch gerade einen langen trip to australia. Wir hätten eig. vor in Perth zu landen ein Auto zu beschaffe und dann nach Kalgoorlie und dort einen Mining Job anzutreten, da ich ein Jahr danach Maschinenbau studieren möchte wäre dies echt nice. Aber wie lange dauert die Job Suche dort ohne Erfahrung zu haben? Ist es überhaupt möglich an einen Mining Job zu kommen? Und wie hast du das mit der Jobsuche gemacht?

Wäre sehr dankbar für ne Antwort da ich mir gerade ein bisschen unssicher bin;)

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de
  • admin - Danke Victoria für den tollen Tipp! Das können wir nur bestätigen. Car Relocations kennen wir auch schon aus eigener Erfahrung. ...
  • Victoria - Ein Tipp für alle, die günstig von A nach B kommen wollen, dabei paar Sehenswürdigkeiten besuchen und mit der Zeit ...
  • Hans - Hallo Petra & Thomas, Frage zur australischen Staatbürgerschaft. Habt ihr die Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft beantragt und erhalten? Wenn ja, darf ich ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung