Work & Travel als Paar – Vorzüge und Tücken

Work and Travel als PaarGemeinsam reisen ist der größte Beziehungskiller, 70 Prozent der Trennungen erfolgen nach einem gemeinsamen Urlaub. Nur Weihachten ist schlimmer für die Beziehung. Wenn andere es nicht mal für zwei Wochen gemeinsam in einem Wellnesshotel auf Malle aushalten, wie soll das dann bei uns werden?

Wir wollen drei Monate gemeinsam im Auto leben. Ich habe natürlich keine Fehler, aber kann ich auch mit Steffens Fehlern leben, jeden Tag auf so engem Raum? Werden wir uns streiten, nerven oder zu genau kennen lernen und wie sexy kann er mich nach 4 Tagen ohne Dusche wohl noch finden?

Warum ist Urlaub so schlimm für manche Beziehungen?

Schon komisch, der Urlaub sollte eigentlich die schönste Zeit im Jahr sein. Die Bedingungen für romantische Zweisamkeit sind perfekt: Viel Zeit für einander, eine schöne Umgebung und weit weg von allen Alltagssorgen. Aber warum ist dann gerade diese schönste Zeit im Jahr Auslöser für so viele Trennungen und Streit?

Ich denke es liegt vor allem daran, dass die Erwartungen oft viel zu hoch sind. Gerade wenn man im Alltag nicht viel Zeit für einander hat, soll im Urlaub alles nachgeholt werden was sonst manchmal auf der Strecke bleibt. Gemeinsame Unternehmungen, Romantik, lange Gespräche und Erholung und das alles mit dem richtigen Maß an Spaß, Action und Romantik und dabei auf die Interessen und Bedürfnisse beider Partner abgestimmt.
Eine echte Herausforderung und kein Wunder, dass diese Erwartungen oft enttäuscht werden. Noch dazu fallen die Fehler am Partner viel stärker auf, wenn man 24 Stunden zusammen ist.

Was spricht trotzdem dafür als Paar zu reisen?

Aber gibt es etwas Schöneres als mit seinem Liebsten an den schönsten Orten zu sein und tolle Erfahrungen zu teilen? Jemanden dabei zu haben den man liebt, vertraut und gerne um sich hat. Teilt man mit dem richtigen Partner nicht sowieso viele Interessen? Zudem sollte man sich die Frage stellen, ob es überhaupt der richtige Partner ist, wenn eine Work and Travel – Reise die Beziehung gefährden kann. Ist es nicht viel besser das heraus zu finden?

Work and Travel Australien als Paar – Wir haben es gewagt

Wenn man darüber nachdenkt hatten wir nicht die besten Voraussetzungen. Wir hatten in letzter Zeit im Alltag nicht viel Zeit für einander und sind in vielen Dingen recht unterschiedlich. Steffen ist ein Ordnungsfanatiker wohingegen ich es eher locker angehe. Ich bin ungeduldig – er ist manchmal echt langsam. Ich bin praktisch – er ist theoretisch veranlagt. Er ist ein Computer Nerd – ich kann wochenlang ohne Technik auskommen.

Wir haben es trotzdem gewagt und sind seit 3,5 Monaten gemeinsam in Australien und leben davon schon seit 1,5 Monaten im Auto. Und es klappt super. Bis auf einen einzigen Streit um das letzte Stück Schokolade (gute Schokolade ist in Australien echt teuer) verstehen wir uns super und genießen jeden einzelnen Tag.
Vielleicht klappt es so gut, weil es eben eigentlich nicht passt und man einfach genügend Humor braucht, um über die vermeintlichen Fehler des Anderen zu lachen, aber auch um über sich selbst lachen zu können. Für mich war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung und ich bin froh, dass wir diese tolle Zeit zusammen erleben.

Wir als (Reise-)Paar im Interview

Viel interessanter als meine Schilderungen ist es was mein (Travel and Work-)Partner Steffen über unsere Reise als Paar denkt. Für euch wage ich das Interview und stelle unsere Antworten gegenüber.

Was sind für dich die Vorzüge des Reisens als Paar?
Johanna: Man hat jemanden dabei den man gerne um sich hat und kann die schönen Orte und Erfahrungen mit jemandem teilen, der einem wichtig ist. Ich finde das gemeinsame Reisen sehr entspannt und schön. Zudem ist es natürlich praktisch, dass wir recht ähnliche Interessen und Vorstellungen von unserer Reise haben.
Steffen: Man erlebt viele coole Sachen mit der Person, die man am Meisten mag. Was gibt’s besseres?

Und die größten Probleme? Was nervt dich am meisten?
Johanna: Ich bin manchmal gern alleine und brauche etwas Zeit und vor allem Raum für mich. Das merkt Steffen nicht immer gleich.
Steffen: Johannas Unordentlichkeit! Ich kenne sonst niemanden der es schafft innerhalb von Sekunden so ein Chaos zu verursachen ohne es überhaupt zu merken. Und ihre Ungeduld, manchmal kann sie keine 2 Sekunden auf irgendwas warten.

Wie löst du/ihr diese?
Johanna: Ich setze ihn mit seinem Handy irgendwo ab. Ansonsten hilft immer schonungslose Ehrlichkeit. Den Ärger gleich raus lassen und die Fehler mit Humor nehmen.
Steffen: Meistens läuft es darauf raus, dass ich aufräume weil es mir zu unordentlich ist, wobei ich zugegebenermaßen echt ein bisschen pingelig bin, was die Ordnung angeht. Gegen die Ungeduld hilft eigentlich nur es noch langsamer zu machen bis sie einsieht, dass sie einfach mal ein bisschen warten muss.

Was würdest du Anderen raten?
Johanna: Unbedingt vor der Reise über die Erwartungen beider sprechen, während der Reise auch mal etwas ohne den Partner unternehmen, Dinge die man häufig benutzt (z.B. Zahnpasta) doppelt mit nehmen, es gibt nichts schlimmeres als dauernd warten zu müssen bis der andere fertig ist.
Steffen: Im Vorfeld? Keine Gedanken machen, einfach ausprobieren. Wenn ihr es zusammen aushaltet, wisst ihr, dass ihr nicht so schlecht zusammen passen könnt. Während dem Reisen? Ein bisschen Rücksicht auf den anderen nehmen und die schöne Zeit genießen.

JKreischerIcon

es schreibt: Australien-Bloggerin J. Kreischer

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

yx schrieb am 27.08.2014:

Work&Travel als Paar – laaaaaaangweilig…..
Sowas macht man alleine

Jessi schrieb am 08.09.2014:

also ich bin gerade mit meinem Freund unterwegs, zur Zeit in Brisbane. Klar gibt es mal Phasen, in denen es schwierig ist, aber ich finde gerade das schweißt einen dann doch zusammen :)

Sören schrieb am 09.09.2014:

Hallo, ich habe ebenfalls die Reise mit meiner Partnerin gewagt und wir haben schöne 9Monate verbracht mit Höhen und Tiefen. Ich bin jeden Tag glücklich darüber es getan zu haben weil man die Erinnerung und Situationskomik miteinander teilen kann. Ich gebe dir recht das man die Fehler des anderen mit Humor sehen sollte und selber auch so selbstreflektiert sein sollte um zu wissen, wer ist perfekt! Die Gefahr ist aber immer gegeben da es immer eine Möglichkeit gibt sich etwas vermeintlich besser zu suchen. Man sollte nicht immer gleich das Handtuch werfen wenn es mal schwierig wird. Euch weiterhin viele schöne Momente

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de
  • Oskar - Hi, klingt gut.. Bin gerade in shepparton und mach das gleiche was ich 8 jahre lang in italien gemacht hab.. ...
  • Kristin - Hallo zusammen, Mein eigenes Konto habe ich schon eröffnet. Karte werde ich im Sommer dann vor Ort abholen. Gibt es allerdings ...
  • Axel Mayr - Habt ihr einen Tip für einen Stopover-Anbieter für Singapur außer den Angeboten von Singapur Airlines?
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung