Steuernummer Australien: Beantragung der TFN (Tax File Number)

Wofür brauche ich eine australische Steuernummer?

australische Steuernummer
Die sogenannte Tax File Number ist deine persönliche Referenznummer im australischen Steuer und Superannuation*-System. Wenn du in Australien einer bezahlten Tätigkeit nachgehen möchtest ist es sinnvoll, die Nummer zu beantragen. Sie ist zwar nicht zwingend vorgeschrieben, allerdings zahlst du einen bedeutend höheren Steuersatz, wenn du die Beantragungsfrist überschreitest (diese läuft ca. 4 Wochen nach deiner Ankunft ab).

Einmal ausgestellt, behältst du die Nummer ein Leben lang, selbst wenn sich dein Name ändert oder du dir einen anderen Job suchst.

Was sind die Bedingungen zur Beantragung der TFN?

Für Nicht-Australier, wie z.B. Backpacker die Work and Travel machen, müssen drei Bedingungen erfüllt sein um die Nummer zu bekommen:

  1. Du musst einen gültigen, nicht-australischen Reisepass besitzen
  2. Du musst zum Zeitpunkt der Beantragung bereits in Australien sein. Eine Beantragung von Deutschland aus ist also leider nicht möglich.
  3. Dein Visum fällt unter eine der folgenden Kategorien:
    1. Ein Visum mit der Berechtigung zu arbeiten (z.B. Working Holiday Visum)
    2. Ein Visum das zu einer dauerhaften Auswanderung berechtigt
    3. Ein Studentenvisum
    4. Ein Visum das dir erlaubt dich auf unbestimmte Zeit im Land aufzuhalten

TFN und australisches Bankkonto

Üblicherweise wird bei der Eröffnung deines australischen Bankkontos auch deine Tax File Number mit abgefragt.

Mit einem Trick, nämlich dem „deutsch-australischen Bankkonto“, benötigst du keine TFN und kannst es sogar schon von Deutschland aus eröffnen. Alle Infos dazu in unserem Blogpost: Das deutsch-australische Bankkonto

Wie lange dauert die Beantragung der Steuernummer?

Ungefähr 28 Tage nach Beantragung bekommst du deine Nummer an deine im Antragsformular angegebene australische Adresse zugesendet.

Welche Infos brauche ich zur Beantragung?

Bevor du loslegst, solltest du schonmal folgende Infos griffbereit haben:

  • Reisepassnummer
  • Nationalität (aus dem Reisepass)
  • Namen (und zwar genau so, wie sie im Reisepass angegeben sind)
  • Geburtsdatum (ebenfalls so wie im Reisepass)
  • Adresse: hier musst du eine australische Adresse angeben, z.B. die deines Hostels
  • Ggf. Künstlername o.ä.
  • Ggf. Infos zum Ehepartner
  • Kontaktdaten, z.B. email und Telefonnummer

Im Laufe der Beantragung musst du zwei Dokumente hochladen: eines aus der Klasse der Primary Documents, z.B. der Reisepass, und ein Secondary Document, z.B. der Führerschein. Nähere Infos dazu findest du in diesem Dokument ( https://www.ato.gov.au/uploadedFiles/Content/CAS/downloads/IND6797n2628.pdf ) auf S. 5.

Darin ist der Prozess der Beantragung recht ausführlich auf 16 Seiten erklärt. Falls du dir aber bei Fragen wie „Are you an Australian resident for tax purposes?“ nicht ganz sicher bist, empfehle ich dir folgende Alternative:

Über diesen Link* kannst du die australische Steuernummer über den Anbieter Taxback bequem für dich beantragen lassen. Das ist bedeutend einfacher und kostet nur 25$ anstatt regulär 30$, da australien-blogger einen Sondertarif für seine Leser ausgehandelt hat.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du deine Daten schon vor deiner Abreise nach Australien eingeben kannst. Taxback schickt deinen Steuernummer-Antrag dann automatisch direkt nach deiner Landung ab. So verlierst du keine Zeit, kannst es nicht vergessen und brauchst dir keine Gedanken machen, dass du etwas falsch machst.

Hier geht es zur Beantragung!*

*Disclaimer: Dieser Text kann keine persönliche Beratung ersetzen. Bitte vergleiche die verschiedenen Steuerrückerstattungs-Anbieter selbst und entscheide anschließend, ob dieses Angebot auch für dich die beste Möglichkeit ist. Oben stehende (mit Sternchen gekennzeichnete) Links zum Anbieter Taxback sind durch Partnerschaften (Werbung) unterstützt. Wir empfehlen dieses Angebot von Taxback jedoch mit gutem Gewissen und aus jahrelanger Erfahrung und Überzeugung (von uns persönlich und auch durch unsere Leser/Kunden).

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
  Beim Absenden des Kommentars werden die von dir eingegebenen Daten an australien-blogger.de gesendet und gespeichert. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den Button “Absenden”, erklärst du dich damit einverstanden.
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien Inlandsflüge-billiger.de

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...

Kostenlose Checklisten

Australien-Blogger hat für dich kostenlose Checklisten erstellt, die du bestimmt gut gebrauchen kannst. Du kannst sie ganz einfach als PDF herunterladen:

Fernflüge nach Australien - Preisvergleich-Banner

Mehr auf unserer Australien-Wetter Übersicht

  • admin - Hi Ben! Wie die Sachen genau zu verpacken sind, hängt auch vom Gegenstand selbst ab. Die Kollegen von der Container ...
  • Ben - Hallo, Wie Wasser oder Luftdicht wurden die Sachen den verpackt und was er im Endeffekt nötig? Danke Ben
  • admin - Hallo Jacqueline, Ein sehr guter und kontroverser Einblick, wie du deinen Alltag vor Ort erlebst. Vielen Dank, dass du uns daran ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung