Im Interview: Australien-Auswanderer Petra Gruenewald und Thomas Ege

29.08.2010 Autor: - in Auswandern, Interviews, Top - 10 Kommentare

1.) Stellt euch doch bitte kurz vor:

Mein Name ist Petra Gruenewald, 44 Jahre und mein Partner Thomas Ege, 45 Jahre, beide früher in Stuttgart ansässig, jetzt in North Richmond, NSW. Ich bin Dipl.-Betriebswirtin und Restaurantfachfrau und Thomas Küchenmeister. Nach 6-jähriger Selbstständigkeit wollten wir noch was von der Welt sehen, haben dann zuerst in Wien und auf den Cayman Islands gearbeitet und sind nun in Australien gelandet.

2.) Wann seid ihr nach Australien ausgewandert und was waren eure Beweggruende?

Wir starteten im Februar 2010 mit einem Urlaub und nachdem wir feststellten, dass es uns ganz gut gefällt, hat sich Thomas einen Job als Küchenchef gesucht. Ich bekam auch gleich ein Angebot im selben Restaurant und dort arbeiten wir nun seit Mai 2010. Wir suchten eine neue Herausforderung im Leben, wollten unsere Englischkenntnisse verbessern und ich wollte es warm haben.

3.) Wo genau lebt ihr jetzt? Was macht ihr beruflich und wie sieht ein typischer Tag in Australien fuer euch aus?

Wir leben in North Richmond, ca. 70 km nordwestlich von Sydney am Fusse der Blue Mountains. North Richmond ist ein Dorf (eigentlich nur eine Kreuzung mit kleinem Shopping Center und ein paar Häusern drum herum. Bis Richmond sind es 5 km und dort ist alles zu haben, was man braucht.

Unser typischer Tag unterscheidet sich nicht von einem typischen Tag in der Gastronomie überall auf der Welt. Morgens aufstehen, zur Arbeit fahren, abends zurück und dann mal ein Spaziergang, grillen, einkaufen gehen oder noch ein bisschen bummeln (allerdings nur Donnerstags am „langen“ Donnerstag moeglich). Der grosse Vorteil unserer Arbeitsstätte liegt darin, dass wir einen Ruhetag haben, Dienstag bis Donnerstags und Sonntags nur tagsüber geoeffnet und somit nur zwei Abenddienste Freitag und Samstag haben.

4.) Koenntet ihr 3 wesentliche Unterschiede zwischen dem Leben in Deutschland und dem Leben in Australien nennen?

Sonntags kann man einkaufen gehen, dafür schliessen die Läden ausser Donnerstags schon um 17.00 Uhr. Die Entfernungen sind deutlich groesser als in Deutschland.

5.) Welche 3 Tipps wuerdet ihr einem Deutschen geben, der darueber nachdenkt nach Australien auszuwandern?

Informiere Dich vor Ort, ob es Dir wirklich dort gefällt und ob Dein Gehalt für das Leben in Australien ausreicht. Das Leben ist auf keinen Fall „leichter“ als in Deutschland.

6.) In Australien ist sicherlich nicht nur alles Gold was glaenzt. Welche 3 Dinge vermisst ihr am meisten bzw. geht euch in Australien auf den Wecker?

Wir vermissen das deutsche Brot (wir fahren doch tatsächlich 60 km um bei einem deutschen Bäcker einzukaufen). Sowieso, ohne einen australischen Führerschein bist Du „niemand“ (den bekommst Du allerdings erst nach 6-monatigem durchgehenden Aufenthalt in Australien – zumindest ist das in NSW so). Nicht so toll ist ausserdem, dass alle 3 Monate Deine Vermietungs-Agentur Dich besucht um Dein Apartment zu checken, ob Du sauber putzt und alles aufräumst.

7.) „In unseren Augen sind die Australier…“

….nicht so cool, wie sie den Ruf haben, aber sehr sehr hilfsbereit, vor allem auf den Ämtern und bei Dingen wie Strom-, Wasser- usw. zulieferer.

8.) Ein australisches Wort oder eine Redewendung, das/die jeder wissen sollte:

„No worries!“ Das kann „alles“ bedeuten, keine Sorge, kein Problem, machen wir schon, ganz egal, keine Angst, vielleicht…

9.) Noch was zu sagen? Abschliessende Worte zu eurem neuen Leben…

Es bleibt spannend!

Wir suchen weitere Australien-Auswanderer fuer Interviews wie dieses. Melde dich einfach bei uns!

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Olaf schrieb am 30.08.2010:

Stand July 2010 – Fuer NSW gilt: Den Australischen Fuehrerschein muss man nach Erlangung der Permanent residency innerhalb von 3 Monaten haben. Hierzu wird der deutsche uebersetzt (AUS$75) und dann bei der RTA der Australische abgeholt (AUS$150 fuer 5 Jahre Gueltigkeit). Auto und Motorrad werden problemlos umgeschrieben, fuer LKW muss eine komplette Pruefung abgelegt werden.
Ich bin 3,5 Jahre (457 Visa) mit dem deutschen Fuehrerschein ohne Probleme rumgefahren und habe den Internationalen nie zeigen muessen.
Aber beim Brot geb ich euch recht…

liane lausch schrieb am 30.08.2010:

das mit dem führerschein ist uns bei 2 aufenthalten auch so ergangen, bei einer alkoholkontrolle reichte der deutsche führerschein.
habt ihr einen tip für den kauf eines campervans-like- toyota-hitop oder 4wd mit aufbau, soll bezahlbar sein. wollen im oktober 2011 in melbourne starten?

Petra Gruenewald & Thomas Ege schrieb am 01.09.2010:

Hallo Olaf,
wir haben auch das 457-Visum und haben uns eigentlich den australischen Führerschein nur geholt, weil dieser überall als Adressennachweis anerkannt ist – wenn man z.B. einen Mobilfunkvertrag abschliessen möchte. Den deutschen Führerschein mussten wir noch nie vorzeigen, obwohl wir schon zweimal in eine Alkoholkontrolle kamen. Aber danke für die Info bzgl. Führerschein mit permanent residence. Dürfen wir fragen, ob es schwierig war und wie teuer, die permanent residence zu erhalten?

Petra Gruenewald & Thomas Ege schrieb am 01.09.2010:

Hallo Liane,
sorry, können Dir bzgl. Autokauf nicht helfen, denn wir haben keine Kontakte nach Melbourne, aber es gibt in Australien auch sowas ähnliches wie autoscout24 und wenn ihr Euch auskennt, ist es bestimmt kein Problem, ein gebrauchtes Fahrzeug zu finden.

Olaf schrieb am 01.09.2010:

Sicher duerft Ihr das fragen aber die Abteilung fuer Kommentare auf einer weltweit erreichbaren Webseite ist nicht der richtige Ort es zu publizieren.
Als schickt mir eine mail:
olafbaumann@gmx.de

Jenny Schmidt schrieb am 04.09.2010:

Wir haben unseren australischen Führerschein ebenfalls nach 6 Monaten ununterbrochenem Aufenthalt (Visa 457) bekommen – jedoch nur für max. 1 Jahr. Das erleichtert das Leben wirklich enorm, weil dieses Dokument hier den gleichen Stellenwert hat wie der Ausweis in Deutschland.
Kurz vor Ablauf der Gültigkeit schreibt RTA dann sogar eine kurze Erinnerung, dass eine Verlängerung notwendig ist. Mit dem Status „permanent resident“ konnten wir die Gültigkeit zwischen 1, 3 und 5 Jahre wählen. Wobei 5 Jahre die preiswerteste Variante ist.

Interessanterweise ist für Europäer die normalerweise auf der rechten Seite fahren, kein Test o.ä. notwenig. Wobei es zumindest am Anfang wirklich sehr gewöhnungsbedürftig ist, auf der „falschen“ Seite zu fahren.

Gus schrieb am 01.10.2010:

Kommt die Vermietungsagentur wirklich alle 3 Monate? Das würde mich ganz schön nerven. Ist schön mal zu hören, dass nicht immer als Gold ist was glänzt. Die ganzen Auswandersendungen im TV suggieren uns ja immer, dass Auswandern so einfach ist wie Fahrradfahren…
Wünsch euch beiden alles gute!

Petra Gruenewald & Thomas Ege schrieb am 01.10.2010:

Ja, sie checken wirklich alle 3 Monate. Auswandern ist in sofern nicht „einfach“, weil man immer ein Ausländer bleibt und die Sicherheit, die ich in Deutschland als Deutscher gefühlt habe, fehlt hier. Ändern sie ein Gesetz, was unsere Aufenthaltsberechtigung ändert, haben wir wohl keine Chance. Aber trotzdem finden wir es hier schöner und bleiben…………

Petra Gruenewald schrieb am 19.04.2015:

Ein kleines Update unsererseits. 5 Jahre sind wir nun in Australien und haben nichts bereut. Zwischenzeitlich sind wir australische Staatsbürger und leben an den Northern Beaches von Cairns und sind sehr sehr zufrieden und glücklich.

Hans schrieb am 27.08.2017:

Hallo Petra & Thomas,
Frage zur australischen Staatbürgerschaft.
Habt ihr die Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft beantragt und erhalten?
Wenn ja, darf ich nach den Inhalten fragen, die im Antragsformular zur Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft gefordert werden?
Ich selbst lebe -mit Unterbrechungen- seit 2010 in Australien.

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de Lingoking-Banner
  • Erwin Günther - Du musst anmelden dass du deinen Hund mit nehmen willst, dann wird er dort untersucht. Wenn die Untersuchung grünes Licht ...
  • admin - Hi Steven, schau mal in deinemSpam Ordner. Oft werden die Mails von der Bank auch aussortiert, da "Finanz-Themen" oft als ...
  • Steven - Hi Leute, Ich hab ebenfalls vor einer Woche ein Account bei der westpac erstellt. Jedoch hab ich seit der Aktivierung per ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung