Die Top-5 Aboriginal Touren in Westaustralien

25.08.2016 Autor: - in Reisen & Tours - keine Kommentare

Es müssen nicht immer die typischen Sehenswürdigkeiten sein, die man auf seiner Australienreise abklappert. Manchmal ist eine von Aborigines geführte Tour ein authentischeres und intensiveres Erlebnis. Kaum einer kennt die Natur des Landes besser als Australiens Ureinwohner – und sie zeigen sie dir im Rahmen ganz besonderer geführter Touren.
Hier habe ich die 5 interessantesten Aboriginal-Touren in Westaustralien für dich ausgewählt:

1. Nacht-Angeln in Cape Leveque

Nacht-Fischen in Australien
Nördlich von Broome liegt, am äußersten Zipfel der Dampier Peninsula, das Cape Leveque. In diese Gegend kommen nur sehr selten Touristen – um hierher zu kommen, muss man entweder das Wasserflugzeug nehmen oder ein 4WD (Allradfahrzeug).
Die unberührte Natur und Ruhe bietet allerdings perfekte Voraussetzungen zum Nacht-Angeln: Schließe dich Bundy und seiner Familie an, die dich nach dem Untergang der dunkelrot-goldenen Sonne mitnehmen, um Fische zu fangen. Dabei hat Bundy einen ganz besonderen Trick…

Tipp: Bei der Miete eines 4WD kannst du jede Menge Geld sparen, wenn du die Preise der Anbieter vergleichst. Sehr empfehlenswert ist die Seite camperhero.de

Mehr Infos zur Tour: www.bundysculturaltours.com.au

2. Perlen-Tour in Broome

Hunter Creek, Australia
In der Nähe von Broome gab es früher unzählige Perlenfarmen. Bart nimmt dich mit auf einen Spaziergang, auf dem du mehr über die Geschichte der Gegend und die Perlenfarmen erfährst. Dabei triffst du Menschen, die hier aufgewachsen sind und alles über die riesigen Perlentaucherschiffe wissen, die hier früher lagen. Am Ufer siehst du die ehemaligen Perlentaucher-Camps, die asiatischen Fischfallen der Arbeiter und bekommst einen Einblick in das Leben zur damaligen Zeit.

Mehr Infos zur Tour in Kürze hier: http://toursbroome.com.au

3. Hartog Island: Return to 1616

Lagerfeuer auf Buschtour
Hartog Island ist der westlichste Punkt Australiens und aufgrund des größten Seegrasvorkommens der Welt auch Tummelplatz für über 10% der weltweit lebenden Seekühe – ja, auch Seekühe grasen gerne und ausgiebig :)

Im Rahmen des Projekts „Return to 1616“ wird die Insel in den Zustand zurückversetzt, den ihr Entdecker Dirk Hartog im Jahr 1616 antraf.

Darren Capewell nimmt dich mit auf dieses unberührte Fleckchen Erde und zeigt dir auf einer Kajaktour unzählige Wildtiere: Vor der Küste leben neben den Seekühen auch Rochen, Delfine, und Schildkröten! Natürlich hast du auch die Gelegenheit, eine Runde zu schwimmen.

Für die Ureinwohner ist die Insel ein sehr spiritueller Ort. Warum das so ist wird dir klar werden, wenn du mit Darren durch die Natur streifst!
Die Tour beginnt und endet am Dirk Hartog Homestead.

Mehr Infos hier: www.wulaguda.com.au/tours

4. Essen mit Aborigine-Touch

Essen mit Aborigines
Am Cape Leveque liegt, inmitten unberührter Natur, das von Aborigines geführte wilderness camp „Kooljaman“. Seit über 20 Jahren gewinnt es immer wieder Tourismus-Awards in den Kategorien Indigenous Tourism, Eco Tourism, Unique Accommodation and Cultural Tourism.
Seit Kurzem wurde die Speisekarte komplett umgekrempelt: Henley Hunter gibt den Gerichten durch spezielle Früchte, Wurzeln, Samen und Gewürzen, die nur den Ureinwohnern bekannt sind, einen ganz besonderen Touch. Sämtliche Zutaten sind außerdem lokale Produkte Westaustraliens.
Wer in die Nähe des Cape Leveque kommt, für den lohnt sich ein Abstecher nach Kooljaman auf jeden Fall!

Mehr Infos findest du hier: http://www.kooljaman.com.au/about.html

5. 6 Tage abschalten – und sich in die Wandjina-Kultur fallen lassen

Fisch fangen, Aborigine
Nicht weit von Broome und Derby entfernt liegt an der Kimberley Küste die „Freshwater Cove“. Dieses herrliche Fleckchen Erde kann man nur mit dem Schiff oder dem Wasserflugzeug erreichen, weshalb es bis heute eines der letzten unberührten Wildnisgebiete der Erde geblieben ist.

Besucher haben die Möglichkeit, hier 6 Tage lang völlig vom Alltag abzuschalten und sich in die Kultur der Einheimischen vom Stamm der Worrorra zu begeben.
Die Unterkunft von Wandjina-Tours liegt im Herzen eines Brutgebietes für Buckelwale, die hier friedlich ihre Bahnen ziehen. Der Aufenthalt ist eine Mischung aus Natur- und Kulturtourismus: Der Guide zeigt dir u.a. die Felsmalereien, die tosenden Wasserfälle, die Wildtiere der Gegend und geht mit dir zum Fischen.

Mehr Infos zum Ablauf gibt es hier: http://wandjinatours.com.au/tours/

Bilder: Tourism Western Australia

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de Lingoking-Banner
  • Erwin Günther - Du musst anmelden dass du deinen Hund mit nehmen willst, dann wird er dort untersucht. Wenn die Untersuchung grünes Licht ...
  • admin - Hi Steven, schau mal in deinemSpam Ordner. Oft werden die Mails von der Bank auch aussortiert, da "Finanz-Themen" oft als ...
  • Steven - Hi Leute, Ich hab ebenfalls vor einer Woche ein Account bei der westpac erstellt. Jedoch hab ich seit der Aktivierung per ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung