Die 5 schönsten Parks in Sydney

03.08.2016 Autor: - in Tipps & Tricks - ein Kommentar

Die Harbour Bridge und das Opernhaus kennt jeder, doch Sydney ist auch eine ausgesprochen grüne Stadt. Zahlreiche Parks laden zur Erholung nach einem trubeligen Stadtbummel ein. Das sind die 5 schönsten Parks mitten in der australischen Hauptstadt.

Sydney hat einiges zu bieten, und so ist es kein Wunder, dass ein Besuch der australischen Metropole meist ein vollgepacktes Programm bedeutet: vom Sightseeing ins Museum, vom Shoppingbummel ins Nachtleben. Sydney bietet tolle Möglichkeiten für komfortable Pauschalreisen und ist der Dreh- und Angelpunkt für Rundreisen durch Australien. Bei all den aufregenden Angeboten, die eine echte Metropole von Weltrang ihren Besuchern bietet, ist es wichtig, auch mal Füße hochzulegen und ins Grüne zu fahren. In Sydney geht das wunderbar, ohne die Stadt verlassen zu müssen, in einem der zahlreichen Parks. Diese 5 Naherholungsgebiete gehören zu den schönsten der Stadt.

royal botanic gardens in sydney

Royal Botanic Gardens

Mit drei Millionen Besuchern im Jahr sind die Royal Botanic Gardens einer der Besuchermagneten unter Sydneys Parks. Zu Recht: Die über 65 Hektar große Grünanlage liegt im Herzen von Sydney und nur einen Katzensprung entfernt von verschiedenen Museen und Kunstgalerien. Der wohl eindrucksvollste Nachbar ist das weltberühmte Opernhaus.

Was liegt also näher, als nach einer ordentlichen Portion Kultur hier zu entspannen? Lehrreich ist der Besuch hier außerdem, denn zahlreiche Pflanzen aus aller Welt lassen sich hier finden. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf der australischen und südpazifischen Flora. Wer die Gärten nicht allein erkunden möchte, kann sich täglich um 10:30 Uhr einer kostenlosen Führung anschließen.

Erreichbar sind die Royal Botanic Gardens beispielsweise zu Fuß vom Circular Quay oder mit den Buslinien 441 und 200.

Observatory Hill Park

Wenn es darum geht, Erholung mit einem ganz besonderen Sightseeing zu verbinden, führt kein Weg am Observatory Hill Park vorbei. Auch dieses Areal liegt im Zentrum von Sydney und ist äußerst populär – denn vom Observatory Hill bietet sich ein atemberaubender Blick auf Sydneys Hafen samt Harbour Bridge. Ebenfalls eine tolle Aussicht bietet das namensgebende Observatorium. Erbaut im Jahr 1858 ist es Australiens älteste Sternwarte und kann das ganze Jahr über besucht werden. Hier gibt es mehr Informationen zu den Öffnungszeiten und Angeboten des Observatoriums.

Wer nicht ohnehin zu Fuß von der Harbour Bridge in den Park spaziert, kann die Buslinien 431 und 432 bis Millers Point nehmen. Auch Radfahrer kommen auf ihre Kosten: Von der berühmten Harbour Bridge aus gibt es einen schönen Radweg.

Sydney Park

Mit einem ganz besonderen Flair wartet der Sydney Park im Stadtteil St Peters auf: Die dunklen Schornsteine und Brennöfen einer alten Ziegelei bieten eine stimmungsvolle Kulisse. Industriell genutzt wird Sydneys drittgrößter Park – 41,6 Hektar ist er groß – schon seit 1970 nicht mehr. Stattdessen laden weite Rasenflächen und Landschaftsgärten zum Flanieren ein, auch Hundebesitzer schätzen den weitläufigen Park. Wer mit Kindern unterwegs ist, wird von dem großen Spielplatz auf dem Parkgelände begeistert sein.

Zum Sydney Park gelangt man mit dem Zug bis St Peters oder mit den Buslinien 370 und 422.

sydney park

Centennial Parklands

Streng genommen setzt sich das 360 Hektar große Areal des Centennial Parks etwa fünf Kilometer südlich des Stadtzentrums aus verschiedenen kleineren Parks zusammen: Centennial Park, Moore Park und Queens Park. Jede dieser Grünanlagen hat ihren ganz eigenen Charakter. So kann man im Centennial Park nicht nur gemütliche Picknicks abhalten, sondern auch auf den zahlreichen Sportplätzen Baseball, Cricket oder Fußball spielen. Der Moore Park lockt mit einem 18-Loch-Golfplatz, und der Queens Park lohnt sich schon aufgrund seiner Lage in einem natürlichen Amphitheater zu Füßen majestätischer Sandsteinklippen: Der Blick auf Sydneys Skyline ist unvergleichlich.

Von der Central Station verkehren beispielsweise die Buslinien 378, 380 und 355 in dichtem Takt.

Hyde Park

Mit 16 Hektar ist der Hyde Park eher eine kleine Oase im Herzen Sydneys, dafür aber Australiens ältester Park. Für ein erholsames Sonnenbad abseits des Trubels ist der Hyde Park ideal, bietet seinen Besucher aber auch einiges an Kultur und Geschichte: Hier liegen beispielsweise das Anzac Memorial und die Archibald Fountain. Über das Jahr verteilt, finden auch immer wieder kulturelle Veranstaltungen im Hyde Park statt. Dank seiner Lage ist der Park verkehrstechnisch gut angebunden, die Bahnhöfe Museum und St James liegen in direkter Nachbarschaft.

Bilder:
Bild 1: pixabay.com@pmorgan
Bild 2: pixabay.com@pattyjansen

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Maike R. schrieb am 14.09.2016:

Der botanische Garten an der Oper ist besonders schön! Mit viel Glück kann man hier auch die „flying foxes“, also Flughunde sehen. Die hängen nämlich meistens in den Bäumen. Also beim nächsten Besuch mal nach oben schauen 😉

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Inlandsflüge-billiger.de Kreuzfahrten Preisvergleich - Cruisehero.de
  • admin - Danke Victoria für den tollen Tipp! Das können wir nur bestätigen. Car Relocations kennen wir auch schon aus eigener Erfahrung. ...
  • Victoria - Ein Tipp für alle, die günstig von A nach B kommen wollen, dabei paar Sehenswürdigkeiten besuchen und mit der Zeit ...
  • Hans - Hallo Petra & Thomas, Frage zur australischen Staatbürgerschaft. Habt ihr die Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft beantragt und erhalten? Wenn ja, darf ich ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung