Auswandern nach Melbourne: So langsam lebt es sich ein

27.04.2017 Autor: - in Auswandern, Top, Vorbereitung - 3 Kommentare

Serie: Auswandern nach Australien - Als Web Design Freelancer in Melbourne

Seit cirka 2 Wochen wohne ihn nun schon in meiner neuen Wohnung. Es ist schoen, mal wieder etwas mehr Privatsphaere zu haben und Abends einfach mal vor dem Fernseher ‚rumgammeln‘ zu koennen, wenn man muede von der Arbeit ist.

Der Einzug war anstrengend, aber alles ging glatt. Durch den Service On the Move klappte es mit dem Anschluss von Wasser und Strom (Gas gibt es bei mir nicht) reibungslos. Die haben eigentlich alles erledigt und ich warte jetzt nur noch auf die erste Rechnung. 😉

Meine Wohnung in MelbourneDer Einkauf bei Ikea hier in Richmond war schon etwas aufwendiger. Eine Freundin half mir bei der Auswahl und beim Transport. Das war schon witzig, als wir mit 4 (!) Einkaufswagen vollgeladen bis zum absoluten Maximum an der Kasse vorgefahren sind. Fuer den Transport habe ich mir einen alten, aber noch fahrtuechtigen Van von Rent-A-Bomb gemietet. Dadurch habe ich alles innerhalb von 2 Tagen transportieren koennen, vor allem die sperrigen Dinge wie Bett, Matratze, Kuehlschrank etc.

Kuehlschrank und ein paar andere Dinge habe ich uebrigens gebraucht ueber Gumtree ergattern koennen, ich hatte ja wie gesagt keinen Umzugs-Container, daher musste alles angeschafft werden. Neben eBay ist Gumtree auf jeden Fall ein Blick wert, wenn ihr am umziehen seid oder gar eine Wohnung/ein Zimmer in einer WG sucht.

Bei der DSL-Verbindung habe ich mich fuer iiNet naked DSL entschieden. Der Anschluss dauert noch bis cirka Mitte Maerz, aber dann habe ich DSL ohne unnoetige Festnetzverbindung, was mir im Monat cirka $25 sparen sollte. In der Zwischenzeit und als mobile Loesung nutze ich ein 3G USB Modem (Pre Paid) von Three und kann es jedem weiterempfehlen, der in den Metro-Areas eine relative stabile Verbindung braucht.

So, und wie sind meine ersten Eindrucke, jetzt wo ich eine eigene Bleibe habe? Es fuehlt sich gut an. Die Wohnung ist nicht zu weit weg von der City, wo ich momentan noch in einem shared office arbeite, aber schon jetzt geht mir das Pendeln maechtig auf den Wecker. Zwischen 7 und 9 Uhr morgens und 16.30 und 18.30 Uhr abends sind die Strassen dermassen ueberfuellt mit Pendlern, dass die wenigen Kilometer nach Hause trotzdem 30 Minuten (auf dem Roller!) in Anspruch nehmen. Wenn meine Internetverbindung zu Hause steht, werde ich wie gesagt mein Buero wieder zu Hause einrichten und das Pendeln hat ein Ende. 😉

Der groesste Nachteil der Wohnung ist der Laerm durch die Hauptstrasse. Wie von Antje in ihrem Australien-Auswanderer-Interview angemerkt sind die neuen Haeuser in Australien oft sehr billig gebaut. Die Waende sind duenn und die Fenster einfach verglast. Das hat zur Folge, dass die Autos, die besonders waehrend der Rush-Hour in Hunderten vorbeifahren, sehr intensiv zu hoeren sind. Abgesehen von der Strassenbahn, die alle 7 Minuten ueber die Schienen rattert.

Aber auch daran werde ich mich gewoehnen. Fuer die erste Wohnung in Australien ist die Bude sicherlich mehr als genial!

Da ich noch ein freies Schlafzimmer habe, bin ich gerade dabei Leute zu interviewen, die mit mir einziehen wollen. Ich denke naechste Woche treffe ich eine Entscheidung – dieses Wochenende habe ich die Wohnung also noch fuer mich selbst.

So, jetzt mache ich mich aber mal wieder zurueck an die Arbeit. Die Miete zahlt sich schliesslich nicht von selbst!

    

Themenverwandte Artikel

Kommentare (+)

Christoph Ostermann schrieb am 19.03.2009:

Hallo Kai,

schöner Bericht. Noch so voller Optimismus! Ich hoffe Du erreichst alles in Australien was Du Dir vorgenommen hast.

Ich selbst bin vor acht Jahren nach Estland und Lettland ausgewandert. Habe also schon so einige Erfahrungen gemacht.

Vor Kurzem habe ich übrigens ein Fernseh-Interview mit der Deutschen Rentenversicherung zum Thema „auswandern und Rente“ gefilmt.

(Ich bin Journalist). Das Video soll Auswanderern helfen. Denn ich habe gemerkt dass zu diesem Thema unglaublich viel Müll im Internet steht.

Liebe Grüsse aus dem kühlen Estland, Christoph

K. Brach schrieb am 19.03.2009:

Hallo Christoph,
danke fuer dein Kommentar. Die Idee deiner Website finde ich gut! Und die Domain ist natuerlich super! 😉
Den Link zu deiner Seite hast du ja schon eingestellt.
Wenn du auf deiner Seite Platz fuer einen Link zu australien-blogger.de siehst, melde dich doch einfach kurz per E-Mail. 😉
LG
Kai

Markus Mairinger schrieb am 07.04.2012:

Immer schön gut gepflegte Blogs von Auswanderern zu finden. In den meisten Fällen findet man ja nur Müll und kopierte Daten – hier gottseidank nicht.

Weiter machen & Frohe Ostern aus Wien
Markus von Auswandertips.com

Kommentar abgeben

Name
E-Mail
Website
Kommentar
 
 

Themen auf Australien-Blogger

Alle Infos zu Work&Travel Australien Preisvergleich für Campervans Australien Inlandsflüge-billiger.de

Beiträge suchen

Air BNB Banner

Persönliche Empfehlungen

Nach vielen Jahre in Australien habe ich einige Firmen und Personen kennengelernt, die sich darauf spezialisiert haben, Australien-Fans weiterzuhelfen und dies in meinen Augen besonders gut tun. Hier meine persönlichen Empfehlungen zu den Themen...
Fernflüge nach Australien - Preisvergleich-Banner Lingoking-Banner

Mehr auf unserer Australien-Wetter Übersicht

  • Elke Eckert - Kann mir Jemand helfen? Ich bin 55 Jahre u.habe mich in einen Australier verliebt.Ich bin aus Europa u.brauche ein Permanentvisum.Wer ...
  • admin - Vielen Dank für deinen Hinweis, Christian! Wir haben die Info soeben überarbeitet :)
  • Christian - Die Informationen bezüglich der sprachlichen Qualifikation für ein Partnervisum scheinen nicht mehr aktuell zu sein. Laut dem britishcouncil.de müssen auch ...
Jetzt ist es offiziell: Wir sind anerkannter...


die höchste Auszeichnungsstufe von Tourism Australia.
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung